Manfred Jung

„Gelingt es uns, ins Unbekannte vorzustoßen, sind wir reicher geworden.“

Manfred Jung wurde am 15. Juni 1940 in Willingen/Westerwald geboren. Nach seiner Schulzeit absolvierte er zunächst eine Malerlehre (1954-1957) und wurde anschließend Schüler des bekannten deutschen Malers und Bildhauers Karl Unverzagt.

In den Jahren 1963-1969 wirkte er als Designer bei den Inter-Werkstätten Berlin mit. In Zusammenarbeit mit verschiedensten namhaften Künstlern entstanden so Arbeiten in Stahl, Messing, Kupfer, Neusilber und Glas. In Folge dessen gründete er schließlich sein eigenes Atelier für Metallgrafiken, Plastiken und Reliefs. Manfred Jungs Bilder werden meist von klar abgegrenzten Farbstrukturen und abstrakten, oft geometrischen Formen geprägt. Diese Kompositionen lassen sich jedoch weniger als künstlerische Zufallsergebnisse, sondern mehr als ausgewogen und stimmig erdachte Kompositionen sehen, als überraschende und eindringliche Werke, welche vermögen, einem das abstrakte Unbekannte greifbarer zu machen.

Seit 1981 werden die Werke Jungs in zahlreichen Ausstellungen, darunter u.a. in Stockholm, New York, London oder Basel, ausgestellt.

Noch keine Produkte verfügbar

Bleiben Sie dran! Sobald weitere Produkte hinzugefügt wurden, werden sie hier angezeigt.